Switche

CBS350-8S-E-2G-EU/SEC

8 Gigabit SFP, 2 Gigabit-Kupfer-/SFP-Combo-Ports

Cisco Art.-Nr.: CBS350-8S-E-2G-EU

458,00 € *

zzgl. MwSt. zzgl. Transportkostenpauschale

0 Artikel auf Lager.
Lieferzeit 10 Werktage

Die Cisco Business 350 Series Managed Switches sind zuverlässige Bausteine für kleine... mehr
Produktinformationen "CBS350-8S-E-2G-EU/SEC"

8 Gigabit SFP, 2 Gigabit-Kupfer-/SFP-Combo-Ports

Managebar: 1
PoE-Standard: 802.3af, 802.3at
Anzahl RJ45-Ports: 8
Anzahl SFP-Ports: 2
Stromversorgung: 230VAC
Switching Capacity: 20
Switching Layer: 3
Temperaturbereich Max: 50

Die Cisco Business 350 Series Managed Switches sind zuverlässige Bausteine für kleine Unternehmensnetzwerke. Mit einem intuitiven Dashboard, erweiterten Funktionen und umfassender Sicherheit sind sie so konzipiert, dass sie einfach zu bedienen und zu verwalten sind.

Switching-Kapazität und Weiterleitungsrate

Kapazität in Millionen Paketen pro Sekunde (Mpps) (64-Byte-Pakete): 14,88
Switching-Kapazität in Gigabit pro Sekunde (Gbit/s): 20,0

Layer-2-Switching

Spanning Tree Protocol:
Standard 802.1d Spanning Tree-Unterstützung.
Schnelle Konvergenz mit 802.1w (Rapid Spanning Tree, RSTP) ist standardmäßig aktiviert.
Multiple Spanning Tree-Vorgänge mit 802.1s (MSTP), Unterstützung von 8 Instanzen.
Pro-VLAN Spanning Tree Plus (PVST+) und Rapid PVST+ (RPVST+); 126 Instanzen werden unterstützt.

Portgruppierung/Link-Aggregation:
Unterstützung von IEEE 802.3ad Link Aggregation Control Protocol (LACP).
- Bis zu 8 Gruppen
- Bis zu 8 Ports pro Gruppe mit 16 Teilnehmerports für jede (dynamische) 802.3ad-Link-Aggregation.

VLAN:
Unterstützung von bis zu 4,094 VLANs gleichzeitig.
Port- und 802.1Q-Tag-basierte VLANs; MAC-basiertes VLAN; protokollbasiertes VLAN; IP-Subnetz-basiertes VLAN.
Management-VLAN
Private VLAN mit Promiscuous-, isoliertem und Community-Port.
Private VLAN Edge (PVE) mit mehreren Uplinks (auch bekannt als „Protected Ports“).
Gast-VLAN, nicht authentifiziertes VLAN.
Dynamische VLAN-Zuordnung über RADIUS-Server mit 802.1x-Client-Authentifizierung CPE-VLAN.

Sprach-VLAN:
Sprachdatenverkehr wird automatisch einem für Sprachservices reservierten VLAN zugewiesen und mit der entsprechenden Quality of Service behandelt. Auto-Voice-Funktionen ermöglichen die netzwerkweite Bereitstellung von Endgeräten zur Sprachübertragung und Anrufsteuerungsgeräten, ohne Benutzereingriffe.

Multicast-TV-VLAN:
Multicast-TV-VLAN ermöglicht die gemeinsame Nutzung des einzelnen Multicast-VLAN im Netzwerk, während die Teilnehmer in separaten VLANs verbleiben. Diese Funktion ist auch als MVR (Multicast VLAN Registration) bekannt.

VLAN-Konvertierung:
Unterstützung von VLAN One-to-One-Mapping. Beim VLAN One-to-One-Mapping werden an einem Rand-Interface C-VLANs (Customer VLANs) zu S-VLANs (Service Provider VLANs) gemappt und die ursprünglichen C-VLAN-Tags werden durch das spezifische S-VLAN ersetzt.

Q-in-Q:
VLANs überspannen ein Service-Provider-Netzwerk transparent und isolieren gleichzeitig den Datenverkehr zwischen den Kunden.

Selektives Q-in-Q:
Selektives Q-in-Q ist eine Erweiterung der grundlegenden Q-in-Q-Funktion und bietet über das Edge-Interface mehrere Mappings verschiedener C-VLANs auf separate S-VLANs an.
Selektives Q-in-Q ermöglicht Ihnen ebenfalls, den Ethertype des S-VLAN-Tags (TPID; Tag Protocol Identifier) zu konfigurieren.
Layer-2-Protokoll-Tunneling über Q-in-Q wird ebenfalls unterstützt.

Generic VLAN Registration Protocol (GVRP)/Generic Attribute Registration Protocol (GARP):
Generic VLAN Registration Protocol (GVRP) und Generic Attribute Registration Protocol (GARP) ermöglichen die automatische Konfiguration von VLANs in einer Bridge-Domain.

Unidirectional Link Detection (UDLD):
UDLD überwacht physische Verbindungen und erkennt unidirektionale Verbindungen, die durch eine fehlerhafte Verkabelung oder Kabel-/Portfehler verursacht wurden, um Weiterleitungsschleifen und Blackholes im Datenverkehr von Switch-Netzwerken zu unterbinden.

Dynamic Host Configuration Protocol (DHCP)-Relay auf Layer 2:
Vermittlung von DHCP-Datenverkehr an einen DHCP-Server in einem anderen VLAN; kompatibel mit DHCP-Option 82

Internet Group Management Protocol (IGMP)-Snooping, Versionen 1, 2 und 3:
IGMP begrenzt den bandbreitenintensiven Multicast-Datenverkehr auf die Anfragen, unterstützt 2 Multicast-Gruppen (Source-Specific Multicast (SSM) wird ebenfalls unterstützt).

IGMP Querier:
IGMP Querier wird zur Unterstützung einer Layer-2 Multicast-Domäne von Snooping-Switches verwendet, wenn kein Multicast-Router verfügbar ist.

Head-of-Line (HOL)-Blockierung:
Verhinderung von HOL-Blockierung.

Loopback-Erkennung:
Die Loopback-Erkennung bietet Schutz vor Schleifen durch die Übertragung von Loop-Protokollpaketen über Ports, an denen der Loop-Schutz aktiviert ist. Die Funktion arbeitet unabhängig von STP.

Layer 3

IPv4-Routing:
Wirespeed-Routing von IPv4-Paketen.
Bis zu 990 statische Routen und bis zu 128 IP-Schnittstellen.

IPv6-Routing:
Wirespeed-Routing von IPv6-Paketen

Layer-3-Schnittstelle:
Konfiguration der Layer-3-Schnittstelle an physischem Port, Link Aggregation (LAG), VLAN-Schnittstelle oder Loopback-Schnittstelle

Classless Interdomain Routing (CIDR):
Unterstützung von Classless Inter-Domain Routing

PBR (Policy-Based Routing):
Flexible Routingsteuerung zur Weiterleitung von Paketen an einen anderen Next Hop basierend auf IPv4- oder IPv6-Zugriffskontrolllisten (ACLs).

DHCP-Server:
Switch fungiert als IPv4-DHCP-Server, der IP-Adressen für mehrere DHCP-Pools/-Bereiche liefert.
Unterstützung von DHCP-Optionen

DHCP-Relay auf Layer 3:
Relay von DHCP-Verkehr über IP-Domänen.

User Datagram Protocol (UDP)-Relay:
Vermittlung von Broadcast-Informationen über Layer-3-Domänen zur Anwendungserkennung oder für die Vermittlung von BOOTP-/DHCP-Paketen.

Technische-Merkmale

Leistungsaufnahme (Maximalwert):
Leistungsaufnahme des Systems 110 V = 11,1 W, 220 V = 11,9 W
Leistungsaufnahme (mit PoE) - nicht angegeben -
Wärmeabgabe (BTU/Stunde) 40,6

Ports:
Systemports gesamt 10 Gigabit-Ethernet
RJ-45-Ports 8 Gigabit SFP Slots 
Kombi-Ports (RJ 45 + Small Form-Factor Pluggable [SFP]) 2 Gigabit-Ethernet-Combo.

Konsolen-Port: Cisco Standard RJ45 Konsolen-Port

USB-Steckplatz:
USB-Steckplatz Typ A auf der Vorderseite des Switches für einfaches Datei- und Image-Management.

Tasten: Reset-Taste

Kabeltyp:
UTP-Kabel (Unshielded Twisted Pair) der Kategorie 5 oder höher für 1000BASE-T.

LEDs:
System, Link/Act, PoE, Geschwindigkeit.

Flash: 256 MB

CPU: 800 MHz ARM

CPU-Speicher: 512 MB

Paketpuffer: 1,5 MB

Strom: 100-240V 50-60 Hz, extern

Zertifizierung :
UL (UL 60950), CSA (CSA 22.2), CE-Zeichen, FCC Part 15 (CFR 47) Class A.

Betriebstemperatur: 0 bis 50 °C

Luftfeuchtigkeit bei Betrieb:
Relative Luftfeuchtigkeit von 10 bis 90 %, nicht kondensierend.

Lüfterlos

Gewicht: 1,0 kg

Abmessungen (B x H x T): 280 x 170 x 44 mm

Downloads "CBS350-8S-E-2G-EU/SEC"
Weiterführende Links zu "CBS350-8S-E-2G-EU/SEC"
Downloads "CBS350-8S-E-2G-EU/SEC"
Weiterführende Links zu "CBS350-8S-E-2G-EU/SEC"
 DMS 2400 MK3 0/8
3.763,00 € *
 AT-XS916MXS-50
2.739,00 € *
 AT-X230-10GP-50
866,00 € *
 Mountera Box PSU
1.129,00 € *
 DGS-1210-10P/SEC
238,00 € *
 F250-4500-S
Preis auf Anfrage
 Anti-Climb 90mm
235,00 € *
 AT-RKMT-J14
71,00 € *
 QX-32 4K UHD 24/7
1.799,00 € *
 DGS-1100-10MPV2
290,00 € *
 DGS-1100-26MPV2
523,00 € *
 RX-22G 24/7
925,00 € *
 LH-27
256,00 € *
 LA-27
214,00 € *
Zuletzt angesehen